Gefühle


Gefühle und Emotionen, die ständig unterdrückt werden, weil sie zu unangenehm sind, vielleicht sogar furchterregend, bleiben dennoch Teil des Menschen. Sie haben die Macht, Situationen zu erzeugen, durch die sie die Chance haben, endlich die notwendige Aufmerksamkeit vom Menschen zu erhalten. Das ist oftmals der Grund, warum man immer wieder in ähnliche Konfliktsituationen kommt.
In meinen HEART WORK-Sitzungen stelle ich sehr oft fest, dass hinter einem Konflikt vor allem ein Gefühl steht, dass aus seiner Verbannung geholt werden will – gleich einem Kind, dass wir dauerhaft in den Keller gesperrt haben. Oftmals geht es gleichzeitig um einen Schmerz, der mit dem damit zusammenhängenden Gefühl oder auch mehreren Gefühlen verdrängt wurde.
Um in diesem Zusammenhang Frieden zu finden, ruft der Klient während einer Sitzung das Gefühl zunächst hervor, atmet dort hinein und fühlt es bewusst. Anschließend reden wir gemeinsam mit den Engeln mit dem Gefühl und geben ihm was es braucht. Dies kann Annahme sein, Raum, Erlaubnis, Respekt oder Ähnliches. Gleichzeitig öffnet der Mensch sein Herz für das Gefühl und nimmt es schließlich bewusst als Teil von sich an. Dadurch findet eine Transformation statt. Das Gefühl bleibt, aber es ist nicht mehr so schmerzvoll und furchterregend. Außerdem identifiziert sich der Mensch nicht mehr mit ihm (aus „ich bin nicht liebenswert“ wird „ich habe das Gefühl, nicht liebenswert zu sein).
Letztendlich verändern sich durch diesen bewussten Umgang mit Gefühlen auch äußere Situationen wie Beziehungen, Arbeitsumfeld, Finanzen usw. Vor allem aber kommt der Mensch immer mehr in seine Selbstliebe.

Safi Nidiaye hat über den bewussten Umgang mit Gefühlen hervorragende Bücher geschrieben. Darunter befindet sich auch ein GU-Praxisbuch mit CD: Die 10 Herzensschlüssel. Was mir persönlich (und auch den Engeln) in ihrer Methode allerdings fehlt ist die Kommunikation mit den Gefühlen. Worte sind auch hier sehr wirkungsvoll.

„Ich öffne mein Herz für dich, mein liebes Gefühl von …“